Telefonische Terminvereinbarung unter: +41 52 521 21 21, Untertor 33, 8400 Winterthur
Sofort Termin| online oder telefonisch

Impfungen

Masern sind noch lange nicht ausgerottet

Viele Krankheiten gelten heutzutage bei uns als „ausgerottet“ oder zumindest treten sie in den Industrieländern nur noch äußerst selten auf. Immer mehr Menschen halten es deshalb nicht mehr für nötig, sich gegen diese Krankheiten impfen zu lassen. Doch die allgemeine „Impfmüdigkeit“ kann gravierende Folgen haben. Durch das zunehmende Reisen und andere Kontakte mit fremden Ländern werden längst besiegt geglaubte Erreger wieder eingeschleppt. Aber auch scheinbar harmlose Kinderkrankheiten wie zum Beispiel Masern oder Mumps können schlimme Folgen haben.

Ausreichender Impfschutz ist wichtig

Impfungen zählen zu den wirksamsten Maßnahmen, um Infektionskrankheiten zu verhindern. Wer ohne Impfschutz in ferne Länder reist, riskiert dauerhafte Schäden für die Gesundheit. Noch dazu gelten auf diesem Gebiet in jedem Land andere Bestimmungen.

Sprechen Sie uns deshalb bitte frühzeitig an und lassen Sie sich umfassend von uns beraten. Impfungen bieten einen optimalen Schutz, sodass es gar nicht erst zu einer Erkrankung kommt.

Wir überprüfen Ihren Impfstatus

Schutzimpfungen gehören zu den erfolgreichsten Vorsorgemaßnahmen für Kinder und Erwachsene. Damit der Körper vor gefährlichen Erregern geschützt ist, sind regelmäßige Auffrischungs- und Ergänzungsimpfungen notwendig. Wir überprüfen Ihren Impfstatus und stellen Ihnen einen Impfausweis aus.

Empfohlene Impfungen

Das schweizerische Bundesamt für Gesundheit (BAG) empfiehlt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Impfung gegen folgende Infektionskrankheiten:

  • Impung FSME
  • Pneumokokken Impfung
  • Diphtherie
  • Tetanus
  • Keuchhusten (Pertussis)
  • Haemophilus influenzae Typ b
  • Kinderlähmung (Poliomyelitis)
  • Masern
  • Mumps
  • Röteln
  • Hepatitis B
  • Hepatitis Impfung Auffrischung
  • Varizellen
  • Humane Papillomviren (HPV)
  • ab dem 60. Lebensjahr: gegen Influenza

Reisemedizin

Wer ohne Impfschutz in ferne Länder reist, riskiert dauerhafte Schäden an der Gesundheit. In jedem Land gelten jedoch andere Bestimmungen. Bitte vereinbaren Sie spätestens 5-6 Wochen vor Reiseantritt einen Beratungstermin mit uns.

Wir beraten Sie über die gesundheitlichen Risiken an Ihrem Urlaubsort und besprechen mit Ihnen, ob und wann eine Impfung erfolgen muss, damit sie Schutz bieten kann.

Außerdem informieren wir Sie über:

  • Reiseapotheke
  • Probleme mit der Zeitverschiebung (Jetlag)
  • Economy-Class-Thrombose
  • Tropenkrankheiten
  • Sonnenbrand und UV-Schutz
  • Taucherkrankheit
  • Malariaprophylaxe
  • Hygienemaßnahmen

Bitte denken Sie daran, zur Beratung Ihren Impfpass mitzubringen!

Patientenmeinungen

Quelle: Google Bewertungen